Allgemein

Makita MEU049 im Vergleich

Makita MEU049  im TestWenn man eine Aufgabe für einen Winkelschleifer zu erledigen hat, weiß man relativ schnell, ob man dafür eine große Flex (230 mm Scheibendurchmesser) benötigt oder eine kleinere, präzisere (Scheibendurchmesser 125 mm). Schwieriger wird es, wenn verschiedene Aufgaben auf den Winkelschleifer warten – zum Beispiel beim Hausbau. Da wünscht man sich manchmal zwei Winkelschleifer. Ein solches Set hält der japanische Werkzeughersteller Makita mit dem MEU049 parat. Ob diese Winkelschleifer von guter Qualität und zuverlässig sind, soll unser ausgiebiger Praxistest zeigen.

Verpackung und Lieferumfang (erster Eindruck)
Da sich im gelieferten Paket gleich zwei Winkelschleifer befinden, fällt es mit 14 kg entsprechend schwer aus. Als Inhalt finden wir folgende Bestandteile:

  • Winkelschleifer GA9020RF
  • Winkelschleifer 9558 NB
  • Schlüssel zum Austausch der Scheiben
  • Schruppscheibe für den kleineren Winkelschleifer

Transportschäden sind nicht zu erkennen – wir freuen uns auf den Praxistest von beiden Winkelschleifern.

1

Qualität und Verarbeitung
Um beide Winkelschleifer effektiv zu testen, setzen wir ihnen jeweils Granitblöcke in unterschiedlicher Stärke vor. Zunächst ist der GA9020RF an der Reihe. Insgesamt 2.200 Watt Leistung und 4,7 kg Gewicht liegen in unserer Hand. Der Winkelschleifer läuft sanft an und gräbt sich fast mühelos in den Granit. Ausgezeichnet ist der Staub- und Schmutzschutz von Makita. Der GA9020RF ist ein kraftvolles Gerät mit einem ruhigen Lauf. Ähnlich präsentiert sich auch der zweite Winkelschleifer aus dem Set. Der 9558NB hat immerhin 840 Watt Leistung und nimmt Scheiben bis zu einem Durchmesser von 125 mm auf. Die Flex liegt gut in der Hand und zeigt sich agil und präzise in der Ausführung. Auch hier bestehen keine Schwierigkeiten, die von uns gestellte Aufgabe zu lösen.

Einsatzmöglichkeiten
Das große Plus am Set – es beinhaltet genau die beiden Größen, die man benötigt. Die gröberen Tätigkeiten erledigt die GA9020RF mit ihrer Power und Größe, die präzisen Dinge sind eher etwas für die 9558 NB. Hinzu kommt die passende Transportbox, sodass man immer beide Maschinen zusammen hat und für alle Eventualitäten gerüstet ist. Sowohl der Profi als auch der Amateur kommen mit diesem Set auf ihre Kosten.

Ausstattung und Funktionalität
Ein großer Vorteil ist der passende Transportkoffer. Beide Winkelschleifer finden so bei Transport und Lagerung eine ordnungsgemäße und sachgerechte Unterbringung. Auch die Schlüssel zum Wechseln der Scheiben befinden sich immer bei den Maschinen (und müssen nicht erst gesucht werden). Bei der GA9020RF lassen sich die Kohlebürsten von außen wechseln. Das neu konstruierte Gehäuse der Maschine verspricht eine gesunde Robustheit, die man auf einer Baustelle gut gebrauchen kann. Mit einer Registrierung beim Hersteller kann man die Garantie kostenfrei auf drei Jahre verlängern.

Ergonomie
Bei der GA9020RF fallen sofort die eingelegten Gummiprofile am Griff auf. Sie sorgen nicht nur für ein bequemes Arbeiten, sie bieten zugleich einen festen, griffigen Halt. Das Wechseln der Scheiben geschieht bei beiden Winkelschleifern schnell, sicher und unkompliziert. Das Arbeiten mit dem GA9020RF und dem 9558 NB macht einfach Spaß.

Sicherheit
Zunächst muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass bei der Arbeit mit Winkelschleifern grundsätzlich Schutzkleidung zu tragen ist. Dazu gehören:

  • Schutzbrille
  • Staubschutz
  • Gehörschutz
  • festes Schuhwerk

Die GA9020RF verfügt über eine Anlaufstrombegrenzung und damit über einen Wiederanlaufschutz, zum Beispiel bei Spannungsunterbrechungen. Der Handgriff lässt sich bei beiden Maschinen in drei Stellungen einbauen, sodass immer ein sicheres Arbeiten möglich ist.

Lautstärke
Bei der Benutzung eines Winkelschleifers ist grundsätzlich Gehörschutz zu tragen. Kein Winkelschleifer ist so leise im Betrieb, dass man auf diese Schutzmaßnahme verzichten könnte. Unsere Messungen ergaben Werte zwischen 90 und 100 dB. Damit liegen beide Winkelschleifer im Rahmen.

Ergebnis
Ein Set hat unbestreitbar Vorteile – auf jeden Fall hat man für jede Arbeit den richtigen Winkelschleifer zur Hand. Makita hat seinem Set zwei hochwertige Winkelschleifer beigefügt – die GA9020RF und die 9558 NB. Beide zeigen sich leistungsstark und zuverlässig im Test und haben deshalb die Höchstnote verdient: Fünf Punkte.

Vorteile:
+ leistungsstarke Profimaschine GA9020RF
+ leistungsstarke 9558 NB
+ Kohlebürsten von außen wechselbar (GA9020RF)
+ eingelegte Gummipolster im Griff geben Halt (GA9020RF)
+ Wiederanlaufschutz für mehr Sicherheit (GA9020RF)
+ kraftvoll mit 2.200 Watt (GA9020RF)
+ präzise und flexibel (9558 NB)

Nachteile:
– trotz intensiver Suche: Fehlanzeige

1

Fazit (Preis-/Leistungsverhältnis)
Makita hat das Set-Problem gut gelöst. Indem der japanische Werkzeughersteller einen passenden Transportkoffer gleich mitliefert, hat man automatisch immer beide Winkelschleifer zur Hand. Optimal, um verschiedene Aufgaben zu lösen. Es befinden sich der Profi-Winkelschleifer GA9020RF und die 9558 NB im Set MEU049. Die GA9020RF zeigt sich dabei als ein kraftvoller Winkelschleifer, der seine vollen Stärken bei anspruchsvollen Aufgaben zur Geltung bringt. Die 9558 NB hingegen eignet sich mehr für die feineren, genauen Arbeiten – so soll es in einem Set auch sein. Beide Winkelschleifer sind von hoher Qualität und wissen leistungsmäßig im Test zu überzeugen. Die größere Maschine verfügt zudem über Sicherheitsfeatures wie eingelegte Gummipolster im Griff und eine Wiederanlaufsperre. Mit 2.200 respektive 840 Watt sind beide Maschinen im oberen Leistungsspektrum zu Hause. Für eine gute Handhabe sprechen die verstellbaren Zusatzgriffe. Preislich liegt das Set erstaunlich günstig – etwa zwischen 100 und 200 €. In Anbetracht der guten Qualität ein überraschend günstiger Preis. Im Test können beide Winkelschleifer aus Makitas Set überzeugen und verdienten sich die Höchstbewertung.

Ähnliche Beiträge

<< Winkelschleifer Test / Vergleich 2021

<< Amazon Winkelschleifer Bestseller